Der Beschlag verbindet Fensterflügel und -rahmen und wird oft als “Motor eines Fensters” bezeichnet. Er bewegt den Flügel im Blendrahmen und ist somit für die verschiedenen Funktionen und die Sicherheit eines Fensters zuständig. So bestimmt der Beschlag, wie ein Fenster zu Öffnen ist oder ob es lediglich zur Raumlüftung genutzt werden kann. Bei den Beschläge lassen sich Bewegungs- und Lagerelemente auf der Bandseite sowie Bedienelemente auf der Verschlussseite unterscheiden.

Sie können aufliegend sichtbar oder verdeckt liegend sein. Anders als bei den sichtbaren sind bei den verdeckt liegenden Beschlägen lediglich die Bewegungselemente (sog. Bänder) und die Drehgriffe zu sehen – alle anderen Beschlagteile sind im Fensterprofil angebracht.